„Hotelfinder“-Start in Deutschland ungewiss

Hamburg, 21. Oktober 2011
Es sei nur ein „Experiment“: Die weltweite Ausweitung des Google „Hotelfinder“ – wir berichteten – richtet sich an die Nutzer in den USA. Es handele sich nicht um eine Internationalisierung, sondern „lediglich um eine Erweiterung der abrufbaren Inhalte“, heißt es von Google Deutschland, Hamburg. Ob und wann die viel gerühmte Hotelsuchmaschine (samt Buchungstool) nach Deutschland komme, steht offenbar noch nicht fest.

Das Experiment richtet sich aber nach wie vor an Nutzer aus den USA. „Daher ist es auch weiterhin nur auf Englisch und in US-Währung verfügbar“, so Google-Sprecher Stefan Keuchel gegenüber dieser Fach-Illustrierten. Vor zwei Tagen hatte der Hotel-Marketingexperte Marc Benkert bemerkt, dass der Ende Juni in den USA gestartete „Hotelfinder“ nun auch für Deutschland verfügbar sei. Dies sei in einem Blog eines Google-Mitarbeiters vermerkt worden.

Beim Google-„Hotelfinder“ lässt sich die Suche auf ausgewählte Stadtgebiete oder Ferienregionen intuitiv einschränken. Allerdings wird jeder Klick auf ein Hotel abgerechnet. Raten und Verfügbarkeiten werden derzeit von großen OTA einbezogen. Die Hotel-eigene IBE sei direkt anschließbar, so Benkert.

Obwohl Google die weltweite Verfügbarkeit vom „Hotelfinder“ herabzuspielen versucht, steigt das Interesse der Hoteliers an diesem Onlinetool. Die ersten Schulungen und Seminare werden bereits angeboten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: