Orbitz.com verkauft Hotelzimmer an Mac-User bis zu 30% teurer

Juni 2012 – Apple-Fans geben offenbar gerne Geld aus: Es darf ein bisschen mehr sein – bei orbitz.com bezahlten Mac-User bis zu 30 Prozent mehr für Hotelübernachtungen als Windows-Nutzer. Dis berichtete das „Wall Street Journal“. Man hätte herausgefunden, dass Kunden mit einem Mac als Internet-Station selbst bei einem Durchschnittspreis von 100 US-Dollar je Übernachtung bis zu einem Drittel mehr würden, wenn es um die Buchung von Suiten oder Zimmern in Luxushotels ginge.

Bei orbitz.com akzeptieren Apple-Nutzer um bis zu 30% teurere Reiseangebote

Bei orbitz.com akzeptieren Apple-Nutzer um bis zu 30% teurere Reiseangebote

Daher zeigte orbitz.com den Nutzer unterschiedlich gefilterte Suchergebnisse an, ohne deren Wissen, wie die Zeitung berichtete. Allerdings mussten dem Bericht zufolge Apple-Nutzer nicht mehr für dasselbe Zimmer zahlen. Jedoch wurden ihnen günstigere Angebote vorenthalten.

Dass große Portale wie orbitz.com oder auch google.com speziell zugeschnittene Angebote anzeigen, ist nicht neu. Dass aber Apple-Nutzer offenbar generell dazu geneigt sind, teurere Offerten anzunehmen, ist interessant und lässt Spielraum für Interpretationen auch im Onlinemarketing für die Hotel- und Reisepräsentation beispielweise auf iPads.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: