Fashionistas: Reiseziele müssen zum Styling passen

September 2018 – Wie die neue globale Studie von Booking.com, dem weltweit führenden Anbieter für außergewöhnliche Unterkünfte, zeigt, wie Stil unsere Stimmung und unser Selbstvertrauen im Urlaub beeinflussen kann. Mehr als die Hälfte (57%) der Reisenden weltweit achten jeden Tag auf ihr Aussehen, aber zwei von fünf (39%) kümmern sich im Urlaub mehr um ihre körperliche Erscheinung als zu Hause.

Luxus darf ruhig zur Schau gestellt werden... (Foto: Pixabay)

Luxus darf ruhig zur Schau gestellt werden… (Foto: Pixabay)

Fast zwei Fünftel (38%) der Weltenbummler fühlen sich im Urlaub selbstsicherer als zu Hause und fast die Hälfte (48%) ist der Meinung, dass es wichtig sei im Urlaub am besonders gut auszusehen – zwei von fünf (43%) geben ihr Bestes für Urlaubsfotos besonders gut angezogen zu sein, damit die Bilder ganz sicher den Weg auf die Social Media Kanäle finde.

Die Reisebekleidung spielt eine wichtige Rolle, da vier von zehn Reisenden (39%) weltweit ihre Reisegarderobe als ihr persönliches Geheimnis für das Selbstvertrauen im Urlaub bezeichnen, so sehr, dass die Styling-Effekte des Urlaubs viel länger anhalten als die Reise selbst. Fast die Hälfte der weltweiten Reisenden (47%) hat sich nach ihrem Urlaub dazu inspiriert gefühlt, ihren persönlichen Stil zu ändern.

Marataba Safari Lodge

Marataba Safari Lodge (Foto: Booking)

Reisende achten bei der Buchung von Urlaubsunterkünften verstärkt auf Umweltfreundlichkeit
Weltweit achten Reisende verstärkt auf Nachhaltigkeit bei der Reiseplanung. Eine Studie von Booking.com, die weltweit führende Buchungsplattform für Unterkünfte aller Art, stellt vor, wohin sich der Nachhaltige Tourismus entwickelt und worauf umweltbewusste Reisende bei der Buchung achten.

Die Ergebnisse der Studie zeigen, weltweit beabsichtigt die Mehrheit der Reisenden (87 Prozent) nachhaltig zu reisen. Beinahe vier von zehn Befragten (39 Prozent) setzen nach eigenen Angaben ihr Vorhaben auch in die Tat um. Ein vielversprechender Fortschritt in Richtung eines grünen Tourismus. Allerdings gibt es noch genügend Potential nach oben. Weiterhin reisen 48 Prozent der Befragten nie, kaum oder nur manchmal umweltfreundlich.

Whitepod 1 (Foto: Booking)

Whitepod 1 (Foto: Booking)

Nachhaltiges Reisen beginnt für beinahe die Hälfte der befragten Reisenden (46 Prozent) mit der Wahl der Unterkunft. So wird mit „nachhaltigem Reisen“ am häufigsten die Übernachtung in einer ökologischen Unterkunft assoziiert. Die Motive sind vielfältig. Reisende möchten die Umweltbelastung reduzieren (40 Prozent), eine regionale Erfahrung machen (34 Prozent) und aufgrund der Wahl der Unterkunft ein gutes Gefühl haben (33 Prozent).

Gleichzeitig nimmt der Anteil der Reisenden, die noch keine nachhaltigen Übernachtungsmöglichkeiten in Erwägung ziehen, ab: im Vergleich zu 2017 (39 Prozent) und 2016 (38 Prozent) sind es in diesem Jahr nur noch 31 Prozent.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: