Archiv

Schlagwort-Archive: Accor

Mai 2014 – Accor setzt stark auf Direktvertrieb: Neue mobile Webseiten und Gratis-Apps sollen das Suchen und Buchen von Hotelzimmern einfacher machen. Bei Novotel wird ein virtueller Concierge eingeführt. Zudem bewirbt Accor im deutschsprachigen Raum in einer mit mehreren Millionen Euro budgetstarken Imagekampagne in Print-, Online- und Videoanzeigen die Ibis-Familie (Ibis, Ibis budget und Ibis Styles), die Marke Mercure und die Upscale Marke Pullman.

Die im vergangenen Jahr erfolgreich gestarteten Imagekampagnen für Mercure und die Ibis Hotels gehen nun in die Verlängerung. Online-Videos transportieren die Kernbotschaften der Marken. Die Kampagnenmotive der Ibis-Familie sind zusätzlich online auf Webseiten-Bannern zu finden.

Die Mercure-Kampagne hat das Ziel, die Markenbekanntheit zu erhöhen und diese in der Wahrnehmung als Marke der gehobenen Mittelklasse zu repositionieren. Der Kampagnenzeitraum erstreckt sich vom 19. Mai bis 3. August 2014; sowohl in Printpublikationen als auch online. Die Ibis-Kampagne startete in den Online-Medien am 16. April dieses Jahres und läuft bis zum 15. Juni 2014. In Printmedien wie der „Bild am Sonntag“, der „Wirtschaftswoche“, „Gala“, „Sport Bild“ und „Bild der Frau“ fiel der Startschuss am 27. April. Die Print-Kampagne endet am 3. August. Sie soll die Sichtbarkeit der Ibis Hotels erhöhen und gleichermaßen die drei Marken voneinander abgrenzen und positionieren. Die Upscale-Marke Pullman konzentriert ihre Kommunikation auf Geschäftsreisende mit einer Flughafen-Kampagne in Paris, London und Frankfurt.

Ein immer größerer Teil der online getätigten Buchungen erfolgt über Smartphones und Tablets. Der Umsatz über diesen Kanal hat sich in gerade einmal vier Jahren um das 20fache erhöht. 2012 erreichten die mobilen Apps und Internetseiten von Accor alleine über zwölf Millionen Besucher. 2013 waren es bereits 17 Millionen. Um seinen Gästen die Hotelsuche und -buchung von unterwegs so einfach wie möglich zu gestalten, hat der Hotelkonzern weitere Buchungs-Apps für die Marken auf den Markt gebracht.

Ab sofort stehen neben der markenübergreifenden Accor-App und der Applikation für die Marke Ibis auch Smartphone-Anwendungen für Mercure, MGallery und Novotel zur Verfügung. Mit wenigen Fingerzeigen kann der Gast über die Applikation Hotels seiner Wunschmarke suchen, umfassende Informationen der Häuser abrufen und buchen. Dank des Zugriffs auf die Buchungshistorie bleiben die aktuellen, vergangenen oder stornierten Reservierungen stets im Blick. Bei Fragen kann der User zudem per Anruf oder E-Mail mit dem Hotel Kontakt aufnehmen. Und schließlich lotst das mobile Gerät den Gast über eine Verknüpfung der App mit einem Kartendienst ohne Umwege sicher zu seinem Übernachtungsdomizil.

Als Alternative zu den Apps hat Accor neue nutzerfreundliche mobile Internetseiten von Mercure.com, Novotel.com und SuiteNovotel.com sowie MGallery.com entwickelt. Sie ermög-lichen neben dem einfachen und bequemen Reservieren per Smartphone den Zugang zum persönlichen Benutzerkonto und geben einen Überblick über bisherige Buchungen. Die mobile Internetseite von Pullmanhotels.com wurde 2014 ebenfalls neu gestaltet.

Den Aufenthalt und das Hotelerlebnis noch schöner zu gestalten – das ist das Ziel, das Novotel mit dem neuen Virtual Concierge verfolgt. Diese neue Einrichtung in den Lobbys der Hotels oder mobil als App zum Downloaden bietet eine Reihe an Funktionen, die den Gästen helfen, die Vorzüge des Hotels zu entdecken, im Hotel und der Umgebung zu navigieren und hält Tipps für Restaurants, Attraktionen, Live-Flug- und Wetterinformationen bereit.

November 2013 – Hotelzimmer reservieren und gleich bezahlen: So soll man es künftig bei Accor machen. Bei accorhotels.com wurde nun dazu das Direktüberweisungsverfahren „Sofort Überweisung“ integriert. Um ein Zimmer in einem der 200 Accor Hotels in Deutschland zu buchen, muss man also nicht mehr per Kreditkarte bezahlen.

accorhotels.com

Erklärtes Ziel von Accor ist es, den Direktvertriebskanal accorhotels.com weiter auszubauen. Da viele Kunden davor zurückscheuen, ihre Kreditkarte für Onlinebuchungen zu verwenden, können auf accorhotels.com viele Angebote auch ohne Kreditkarte bequem und direkt gebucht werden. „Sofort Überweisung ist neben der Kreditkarte die optimale Ergänzung unseres Bezahlportfolios“, so Michael Mücke, Chef bei Accor Hospitality Germany. „Die Echtzeitbestätigung des Zahlungseingangs bringt den Hoteliers Sicherheit in den Geldflüssen und für die Planung der Auslastung der Zimmer. Für unsere Kunden bietet die Bezahllösung noch mehr Komfort bei der Onlinebuchung auf accorhotels.com. Zur Garantie für den besten Preis im Internet kommt die Sicherheit beim Bezahlen hinzu“

Der Kunde wählt das gewünschte Hotel auf accorhotels.com und gibt bei der Onlinebuchung einfach „Sofort Überweisung“ als Zahlungsweg an. Auf dem verschlüsselten Zahlungsformular gibt er dann seine Bankverbindung und die Zugangsdaten ein und bestätigt abschließend mit einer TAN. Die Überweisung wird dann wie gewohnt von der Bank bearbeitet. Nach Abschluss der Buchung erhält das gebuchte Hotel eine Echtzeitbestätigung und profitiert damit vom schnellen Zahlungseingang. Für die Bezahlung mit der „Sofort Überweisung“ ist keine Registrierung notwendig – ein onlinefähiges Bankkonto genügt. Die Bezahl-Transaktion funktioniert wie eine automatisierte, sekundenschnelle Vorkasse via Überweisung, bei der keine Zusatzgebühren anfallen.

Februar 2013 – Accor setzt auf mobile Hotelbuchungen: Neu gestartet wurde eine App für die Hauptmarke Ibis Hotels. Die bestehenden Apps wurden überarbeitet und bietet eine neue Standorterkennung sowie Hotelvideos, Fotogalerien und noch mehr Hotelinfos.

Accor baut mobile Strategie aus

Mobile Buchungen boomen und der Umsatz über diesen Kanal hat sich in gerade einmal vier Jahren um das 20-fache erhöht. 2012 erreichten die mobilen Apps und Internetseiten von Accor über zehn Millionen Besucher.

Mit den Apps können 3.500 Accor-Hotels gesucht und gebucht werden. Diese Apps sind für die Betriebssysteme Android, iPhone und Blackberry erhältlich. Die mobilen Apps sind in 15 Sprachen erhältlich. Die mobilen Internetseiten accorhotels.com und ibis.com wurden ebenfalls überarbeitet. Sie sind jetzt benutzerfreundlicher und können von über 7.500 internetfähigen Mobilgeräten einfach genutzt werden.

„Mit unseren mobilen Lösungen finden unsere Kunden in jeder Lebenslage ein Hotel zum besten Preis. Sie buchen über ein gesichertes System, erleben keine bösen Überraschungen und werden auf dem kürzesten Weg zum Hotel gelotst“, sagte Isabelle Birem, Senior Vice-President Direct Sales and Loyalty Program bei Accor.