Archiv

Schlagwort-Archive: Direktbuchungen

April 2017 – Erst vor wenigen Monaten ist das niederländische Start-up Hotelchamp in Deutschland gestartet. Wie sich zeigt, mit großem Erfolg. Das Unternehmen hat mit seiner Technologie zur Personalisierung von Webseiten eine Schlüssellösung für mehr Direktbuchungen entwickelt und reagiert damit auf die Forderung der Hotellerie nach mehr Unabhängigkeit von Buchungsplattformen und einer individuellen Ansprache des Gastes.

OB15_ZRosenberg_1003_LRCD-36

Zeèv Rosenberg, Gastgeber des Boutique Hotel i31 Berlin

Neben den Ameron Hotels der Althoff Gruppe setzt nun auch die zweite international erfolgreiche Hotelgruppe mit Hauptsitz in Deutschland auf die Lösung von Hotelchamp: die Meininger Hotels, mit 17 Häusern in elf europäischen Städten. Auch für Einzelhotels ist die Technologie sehr attraktiv und wird seit kurzem vom Boutique Hotel i31 in Berlin Mitte sowie in Zukunft vom Fünf-Sterne-Superior-Designhotel Side in Hamburg genutzt.

MEININGER_Malin_Web

Malin Widmarc-Nilsson, Head of Commerce von Meininger Hotels

Für Zeèv Rosenberg, Gastgeber des Boutique Hotel i31 in Berlin, gehören eine direkte Buchung über die eigene Hotelwebseite und das individuelle Erlebnis des Gastes zusammen: „Der heutige Gast möchte individuelle Erlebnisse statt Massenproduktion und das beginnt mit der Hotelbuchung direkt über die Website. Für uns sind daher Direktbuchungen sehr wichtig, um auch eine individuelle Rundumbetreuung des Gastes von der ersten Minute an zu ermöglichen“. Auch für Malin Widmarc-Nilsson, Head of Commerce von Meininger Hotels, dreht sich in der Hotellerie alles um den Gast: “Mehr Direktbuchungen bedeuten einen engeren Kontakt mit unseren Kunden. Durch die direkte Interaktion, können wir den potentiellen Gast auf seiner Customer Journey begleiten, mehr über seine Wünsche und Bedürfnisse erfahren sowie individuell auf diese eingehen”.

Hotelchamp wurde 2015 von Kasper Middelkoop und Kristian Valk gegründet. Das schnell wachsende Start-up aus Amsterdam hat bewährte Methoden entwickelt, direkte Hotelbuchungen zu erhöhen und die Kundenbindung zwischen Hotel und Gast zu stärken. Das Ziel von Hotelchamp ist es, Hotels nachhaltig im Direktvertrieb zu unterstützen und zugleich Gästen einen besseren Service zu einem günstigeren Preis anzubieten. Hotelchamp beschäftigt derzeit ein Team von mehr als 45 Mitarbeitern an ihrem Hauptsitz in Amsterdam. Zu den Kunden zählen international und national renommierte Hotels und Hotelketten.

März 2016 – Trivago investiert in Base7booking, ein cloud-basiertes Property-Management-System (Cloud-PMS). Mit der innovativen Cloud-Plattform von Base7booking haben Hoteliers Zugriff auf wettbewerbsfähige Technologien. Hingegen hat Trivago mit seiner Plattform Zugang zu über 120 Millionen Reisenden weltweit. Eine Integration beider Plattformen ermöglicht es Hoteliers, einfach mit Millionen von Reisenden in Kontakt zu treten und Direktbuchungen über ihre eigene Webseite zu generieren.

trivago buys base7booking

„Unser Ziel ist es, wichtige Synergien zu erschließen und Hoteliers enorme Möglichkeiten zu eröffnen. Trivago und Base7booking wollen Hoteliers dabei unterstützen von altmodischer Stift-und-Papier-Arbeitsweise zu einer digitalen Arbeitsweise zu wechseln und diese mit konkurrenzfähiger Buchungstechnologie auszustatten. Das wird Hoteliers dabei unterstützen, mit nur wenigen Klicks Direktbuchungen zu generieren”, sagte Johannes Thomas, Geschäftsführer von Trivago.

Die Zusammenarbeit mit Base7booking ermöglicht es Hoteliers, die Kontrolle über ihren Vertrieb zu behalten und ihre unternehmerische Freiheit zu bewahren. Laut einer aktuellen Studie von Phocuswright planen zwei Drittel der Hoteliers ihren Direktbuchungskanal zu stärken. Trivago und Base7booking unterstützen Hoteliers genau dabei erfolgreich zu sein.

Die Cloud-PMS Plattform von Base7booking wurde von Schweizer Hoteliers entwickelt, die mit den auf dem Markt bisher verfügbaren Technologien unzufrieden waren. Die Plattform ist auf die Bedürfnisse von Hoteliers mit Häusern von bis zu 75 Zimmern zugeschnitten. Sie hilft ihnen dabei ihr Hotel effizient zu verwalten. Der Online-Zugriff über die Cloud verspricht eine hohe Flexibilität und ermöglicht es Hoteliers, unabhängig von ihrem Standort zu arbeiten und mit Ihrem Hotel zu kommunizieren. Derzeit verwalten Hoteliers aus mehr als 40 Ländern ihre Häuser über Base7booking.

Frank Martin, Hotelier und Gründer von Base7booking, erklärte dazu: „Wir sind Hoteliers, die andere Hoteliers dabei unterstützen, die zunehmenden digitalen Anforderungen zu meistern. Unsere cloudbasierte Plattform macht Technologie zugänglich für alle Hoteliers und spart Ihnen viel Zeit im Alltag. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit trivago. Hoteliers, die Base7booking nutzen, bekommen die Chance einfacher mit den 120 Millionen Reisenden auf Trivago in Kontakt zu treten.“

Februar 2016 – Mehr Bewertungen, mehr Umsatz, mehr Zeit: Customer Alliance, einer der führenden System-Anbieter für Online Reputation, startet zur ITB Berlin (Halle 8.1, Stand 137, 9.-13. März 2016, Stand mit Citadel Hotelsoftware) ein neues Lösungspaket für Hotelbetreiber, das Customer Alliance Control Panel. Dies vereint die Produkte Review Analytics, Booked und Price Analytics, um aus mehr Hotelbewertungen weitere Onlinebuchungen und vor allem mehr Direktbuchungen zu generieren.

Customer Journey - Grafik: Customer Alliance

„Oftmals ist zu beobachten, dass etliche Hotels ihre Sichtbarkeit im Netz mittels professionellem Online-Reputation-Management stark erhöhen können „, berichtet Torsten Sabel, COO von Customer Alliance. „Das führt direkt zu mehr Onlinebuchungen über OTA und zu steigenden Direktbuchungen in der eigenen IBE“, so der Marketingexperte. Persönliche Beratungsgespräche zur ITB mit den Experten von Customer Alliance vereinbaren Sie hier: http://bit.ly/1LptQ6H

Im Online-„Hospitality Jungle“ fällt es Hoteliers zuweilen schwer, die Übersicht bei Provisionen für OTA-Buchungen, Gästebewertungen und Dynamic Pricing zu behalten. Im neuen Control Panel werden die Lösungen Review Analytics, Price Analytics und Booked nun kombiniert. „Übernehmen Sie die Kontrolle über Ihre Hotelbewertungen, Buchungen und Preise“, konstatiert Customer-Alliance-Manager Torsten Sabel. Die Einzellösungen werden exklusiv zur ITB vergünstigt angeboten.

Strategieplan für mehr Online- und Direktvertrieb im Hotel
Gästebewertungen machen Ihr Hotel online sichtbar: Beständiges Review Management ist die Basisarbeit für den Onlineerfolg. Über die Distribution werden die Rezensionen überall, wo es opportun erscheint, dargestellt. Dies führt zu Klicks und Buchungen. (Customer Alliance: Review Analytics)

Jede Hotelbuchung muss in wenigen Klicks erledigt sein: Immer mehr Zimmerreservierungen erfolgen von unterwegs. Darauf muss auch die Hotel-eigene IBE vorbereitet sein. In wenigen Schritten muss die Buchung abzuschließen sein, ohne vorherige Anmeldung, komplizierte Verlinkungen und mit gesicherten Zahlungssystemen. Die Kontaktdaten des Gastes – besonders die persönliche E-Mail – müssen direkt übertragen werden und nicht wie bei OTA verschlüsselt werden. Wichtig sind automatisierte Upselling-Angebote im Buchungsprozess. (Customer Alliance: Booked)

Marktforschung ist die Grundlage für realistische Zimmerpreise: In der äußerst volatilen Preisgestaltung die Übersicht zu behalten, ist eine Herausforderung. Moderne Pricing-Systeme können Hotelraten der lokalen Wettbewerber und aus der Region/Destination automatisch zusammentragen und analysieren. Im zweiten Schritt ist das eigene Preissystem per Paritätscheck zu kontrollieren: Welche Raten und Zimmerverfügbarkeiten sind wo aktuell gespeichert? (Customer Alliance: Price Analytics)

Customer Alliance bietet in einer umfangreichen Bibliothek nützliche Ratgeber für Marketing und Vertrieb in der Hotellerie – kostenfrei abzurufen unter http://www.customer-alliance.com/de

November 2015 – Mit „Trivago Direct Connect“ bietet will das gleichnamige Hotelportal ein neues Tool zur Steigerung der Direktbuchungen in den Markt bringen. Ab jetzt stellt trivago.de den Service in einer Betaversion Einzelhotels zur Verfügung. Damit gehen neben den Raten von OTA und Hotelketten auch die direkten Raten einzelner Hotels in den Preisvergleich ein, aus denen die User ihre Buchungsentscheidung treffen.

„Trivago Direct Connect“ soll es unabhängigen Hoteliers ermöglichen, ihre Raten direkt über ihr Hotelprofil zu veröffentlichen, um somit die Anzahl direkter Buchungen zu steigern und Unabhängigkeit gegenüber anderen Distributionskanälen zu bewahren. Über den „Trivago Hotel Manager“ bekommen Hoteliers Zugang zu einem einfachen Kampagnenmanagement-Tool, mit welchem sie eigene CPC-Marketing-Kampagnen (Cost-per-Click) aufsetzen und verwalten.

Teilnehmende Hoteliers erhalten Zugang zu drei Hauptfunktionen: Analytics, um ihre Performance im Auge zu behalten, eine Budget-Funktion, um volle Kostenkontrolle zu gewährleisten sowie ein automatisch optimiertes CPC-Management, um Zeit zu sparen. Eine von trivago.de entwickelte Buchungsmaschine sei ebenfalls kostenlos verfügbar, wurde mitgeteilt. Die Buchungsmaschine ist auf Conversion optimiert – dem entscheidenden Faktor für eine erfolgreiche Kampagne.

„Uns ist bewusst, dass das Managen von CPC-Marketing-Kampagnen für viele Hoteliers Neuland ist. Aus diesem Grund konzentrieren wir uns auf die Entwicklung eines Produktes, welches intuitiv und einfach zu handhaben ist. Wir arbeiten seit fast einem Jahr mit ausgewählten Hotels an einer exklusiven Testversion“, sagte dazu Johannes Thomas, Geschäftsführer und verantwortlich für Hotel-Relations bei trivago.de.

November 2013 – Radikales Umdenken: Die Marketingvereinigung Landhotels Österreich läutet den Anschied von Hotelbuchungsportalen ein und setzt künftig komplett auf Onlinemarketing und Suchmaschinenoptimierung (SEO). Die Umschichtung des Werbebudgets in Richtung direktes Onlinemarketing und die Vermarktung über Suchmaschinen anhand cleverer SEO-Strategien sei von höchster Priorität, wurde mitgeteilt.

landhotels.at

Google werde immer wichtiger, vor allem aber auch immer komplexer. Die 45 Landhotels Österreich wollen nun mit der Salzburger Internetagentur NCM ihr ambitioniertes Konzept umsetzen.

Langfristig stelle die Fokussierung SEO und reines Onlinemarketing die kostengünstigste und effektivste Art der Bewerbung und Vermarktung dar, heißt es. Ziel ist es, mehr Direktbuchungen zu fördern. Zudem wird gerade an einem neuen und innovativen Verlinkungsmodell gearbeitet, das die Arbeit mit Google in Zukunft noch effizienter für Hoteliers machen wird.

Das Beispiel der Landhotels Österreich verdeutlicht, wie wichtig eine ausgefeilte Online-Vertriebsstrategie für mittelständische Hotels ist. Die Ausrichtung auf Suchmaschinen und Optimierung für den Google Hotelfinder steht dabei ganz oben.

Oktober 2013 – TripAdvisor startet nun seinen neuen TripConnect-Service. Dahinter steht eine Self-Service-Plattform, die es TripAdvisor Business Listings-Abonnenten ermöglicht, sich am Hotelpreis-Vergleich zu beteiligen und Direktbuchungen über die eigene Unternehmens-Website auf TripAdvisor zu erhöhen.

TripAdvisor TripConnect

TripAdvisor TripConnect

TripConnect ermöglicht Inhabern von unabhängigen Unterkünften ab sofort, ihre Angebote auf der Reise-Website anzubieten und damit die über 260 Millionen User zu erreichen, die TripAdvisor jeden Monat für ihre Reiseplanung zu Rate ziehen. Diese Möglichkeit bestand bisher ausschließlich für Online-Reiseagenturen (OTAs) sowie größere Hotelketten. Mit der Einführung von TripConnect können unabhängige Hotels und Pensionen zukünftig ihre eigenen Preise und Zimmerverfügbarkeiten auf TripAdvisor anzeigen lassen. Das bedeutet, dass Reisende schon mit wenigen Klicks direkt auf die Website des jeweiligen Hotels gelangen, um dort eine Reservierung zu tätigen.

TripConnect wurde von Hoteliers mitentwickelt und getestet. Der neue Service ergänzt die kürzlich von TripAdvisor vorgestellte Meta-Suchfunktion, die es Besuchern auf TripAdvisor-Websites erlaubt, Preise und Verfügbarkeiten in Echtzeit von unterschiedlichen Buchungs-Partnern gleichzeitig zu sehen. Die Besucher klicken dann auf die Suchergebnisse ihrer Wahl und werden anschließend direkt zu den Internet Booking Engines (IBEs) der Hotels oder OTAs weitergeleitet, um dort ihre Reservierungen auszuführen.

„Wir freuen uns sehr, einen neuen Service auf den Markt zu bringen, der auf die Bedürfnisse der Hoteliers zugeschnitten ist“, erklärt Jean-Charles Lacoste, Vice President of Direct Connect Solutions bei TripAdvisor. „Damit setzen wir auf Technologie, um eine Balance in der Reiselandschaft zu schaffen, sodass kleine, unabhängige Unterkünfte mit großen Hotels und Online-Reiseagenturen mithalten können. Die Nachfrage nach TripConnect ist sehr groß – das beweisen die zahlreichen Buchungsmaschinen im Internet, die mit uns zusammenarbeiten, um diese Plattform ihren Kunden anzubieten.“

Die Handhabung der Self-Service-Plattform TripConnect gestaltet sich sehr einfach: Business Listings-Abonnenten können ein Angebot, das ihren Budgetvorstellungen entspricht, platzieren. Zudem können sie für eine bevorzugte Platzierung in den Preisvergleich-Rankings bieten, indem sie den Betrag pro Click, den sie bereit sind zu zahlen, festlegen.

TripConnect ist eine Cost-per-Click-Lösung. Teilnehmende Hoteliers zahlen demnach erst dann, wenn ein Reisender durch Klicks auf ihre Website beziehungsweise ihre Reservierungsseite auf der Website gelangt. So erhöht sich die Wahrscheinlichkeit der Seitenbesuche und damit der Buchungen. TripConnect wurde als benutzerfreundliche Plattform konzipiert, die Hoteleigentümern bei der schnellen Umsetzung ihrer Marketingziele unterstützt.

Um TripConnect nutzen zu können, benötigen Hoteliers und B&B-Inhaber ein gültiges Business Listings-Abonnement bei TripAdvisor. Außerdem müssen sie mit einer Internet Booking Engine (IBE), die ebenfalls Partner von TripAdvisor ist und TripConnect anbietet, zusammenarbeiten.

Zusätzliche TripConnect-Features sind: automatisiertes Sammeln von Bewertungen nach der Reise mit Review Express und Revenue Tracking-Dienste, sodass Nutzer von TripConnect die Vorteile des Services jederzeit im Blick haben.