Archiv

Schlagwort-Archive: HolidayCheck

Februar 2013 – Webmiles baut sein Angebot weiter aus. Neuer Premium-Partner des Online-Shopping-Portals mit Bonusprogramm ist holidaycheck.com. Teilnehmer in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhalten ab sofort für jede neue Bewertung 200 Webmiles. Mit der Kooperation erweitert Webmiles das Angebot für kaufunabhängige Incentivierungen und stärkt damit seine Sonderstellung im Markt der Online-Bonusprogramme.

Webmiles und HolidayCheck starten Kooperation

„Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass sich unsere Teilnehmer nicht nur bei Einkäufen Belohnungen in Form von Bonusmeilen wünschen, sondern in verschiedenen – auch kaufunabhängigen – Situationen des täglichen Lebens“, sagte Torsten Hautmann, Head of Webmiles.

Holidaycheck.com kann durch die Kooperation mit Webmiles neue Anreize für das Verfassen von Hotelbewertungen bieten. Georg Ziegler, Head of B2B bei HolidayCheck: „Webmiles ist für uns ein toller Partner. Kunden von Webmiles helfen mit ihren Hotelbewertungen auf HolidayCheck künftigen Urlaubern bei der Wahl des passenden Hotels und können damit sogar Webmiles sammeln.“

Dezember 2012 – Marriott.com ohne Gästebwertungen: Während weltweit Rezensionen der Hotelgäste mit Vorliebe auf den Hotel-Webseiten veröffentlicht werden, geht Marriott den entgegengesetzten Weg. Dies berichtet hotelmarketing.com. Nur ein kritisches Votum bei 20 positiven Hotelbewertungen könne die Vorstellung der Kunden negativ beeinflussen, meint man bei Marriott. Somit würden keine Bewertungen auf marriott.com dargestellt.

Marriott.com ohne Hotelbewertungen von Gästen: Nur ein negatives Votum hätte Auswirkungen auf Direktbuchungen
Marriott.com ohne Hotelbewertungen von Gästen: Nur ein negatives Votum hätte Auswirkungen auf Direktbuchungen

In der Tat sind kritische Hotelbewertungen, die zum Teil unsachlich und unfair sind oder sogar manipuliert und gefälscht sein können, kontraproduktiv bei den Bemühungen um den Direktvertrieb. Gäste sollen auf den Portalen der Hotelketten buchen, also z.B. marriott.com – und dort nicht negativ beeinflusst werden. Dass kritische Stellungnahme auf anderen Webportalen wie z.B. tripadvisor.com veröffentlicht werden, ficht das Marriott-Management offenbar nicht an.

Andere große US-Hotelketten wie La Quinta Inns & Suites, Wyndham Hotel Group und Best Western International nehmen bewusst die Hotelbewertungen auf ihre Portale, um potentielle Gäste davon abzuhalten bei tripadvisor.com nachzuschauen und ggf. dort auch ihr Zimmer zu buchen. Dir führenden Hotelbewertungsportale tripadvisor.com und – in Deutschland – holidaycheck.de sind längst Konkurrenz im Kampf um Onlinebuchungen. Holidaycheck.de erlaubt allerdings auch, die Bewertungen auf Hotel-Websites mit einzublenden.

Gästebewertungen sind neben Lage und Preis zu einem wichtigen Kriterium bei der Hotelauswahl geworden. Europas führendes Hotelbuchungsportal hrs.de stellte kürzlich den Algorithmus zur Hotelsuche um und misst den Rezensionen größere Bedeutung bei – mit zuweilen merkwürdigen Ergebnissen; wir berichteten.

Lesen Sie dazu auch:
Hrs.de legt nach: „Top Quality Siegel“ soll bestbewerteste Hotels besonders hervorheben – Keine Klarheit über neuen Suchalgorithmus

Dezember 2012 – Für holidaycheck.com ist es eine elegante Lösung: Hotelbewertungen, die mit einem iiQ-Tool auf den Hotel-Webpages generiert werden, können mittels einer neuen Schnittstelle auch auf dem in Europa führenden Bewertungsportal veröffentlicht werden. Die Bewertungen würden einen „mehrstufigen Prüfprozess“ unterzogen, ehe diese auf holidaycheck.com erschienen, teilte iiQ mit.

Hotelbewertungen werden immer wichtiger

Gästebewertungen werde für Hotels immer wichtiger. Bei hrs.de und hotel.de fließen die auf den Portalen abgegebenen Rezensionen in die Kriterien für die Hotellistung mit ein. Auch beim neu geplanten Buchungsportal hotelnex.de soll dies so sein. In Onlinemarketing sehr erfahrene Hoteliers wie Marcu Nussbaum (Prizeotel Group) nennen Gästebewertungen gleichauf bedeutend mit dem Preis/Leistungsverhältnis.

Durch die Schnittstelle zwischen iiQ-Check und holidaycheck.com sollen Hotels mehr Bewertungen sammeln können, sagte Geord Ziegler, Head of B2B bei holidaycheck.com.

Das zum Burda-Konzern gehörende Bewertungsportal holidaycheck.com ist im deutschsprachigen Raum führend. International wird es von tripadvisor.com (300 Mio. Leser monatlich!) überflügelt. Beide Bewertungsportale weisen nach Ansicht von Experten nachwievor einen hohen Anteil an manipulierten Bewertungen auf.

Lesen Sie dazu auch:
Bis zu 30% der Hotelbewertungen gefälscht – Repräsentative Umfrage der FH Worms unter Hoteliers

Juli 2012 – Hotels können ab sofort von ihren Gästen automatisiert über Trustyou nach der Abreise bewertet werden und diese Bewertungen auf holidaycheck.de veröffentlichen. Mit Hilfe von „Trustyou Survey“, dem kostenlosen Online-Gästefragebogen von Trustyou, werden die Gäste angeschrieben und um eine Bewertung gebeten. Der Hotelier kann dabei entscheiden, wie viele der Gäste den eigenen Fragebogen ausfüllen und wie viele davon eine Hotelbewertung auf Holidaycheck liefern. So können eigene Bewertungen eingesammelt und publiziert und gleichzeitig die Präsenz des Hotels auf den reichweitenstarken Reiseportalen von Holidaycheck nachhaltig gestärkt werden.

„Viele Hoteliers sitzen auf einer wahren Bewertungs-Goldmine, ohne sich dessen bewusst zu sein – denn das Ranking von Hotels auf Bewertungsplattformen und bei Google steigt unter anderem mit der Anzahl der Gästebewertungen“, sagt Benjamin Jost, Geschäftsführer von Trustyou. „Wir schaffen mit der Veröffentlichung von selbst gesammelten Gästebewertungen auf Holidaycheck neue Möglichkeiten nicht nur für das Reputationsmanagement von Hotels, sondern auch für die aktive Steuerung der Vertriebskanäle.“

Die Authentizität und Neutralität der Bewertungen ist bei dieser Methode absolut gewährleistet: „Die Bewertungen stammen ausschließlich von Gästen, die das Hotel auch wirklich besucht haben“, sagt Benjamin Jost. Darüber hinaus können Hoteliers zwar steuern, wie viel Prozent der gesammelten Gästebewertungen an Bewertungsportale verteilt würden, aber inhaltlich nicht Einfluss nehmen, welche der Meinungen auf welches Portal geleitet werden.

„Die Integration der Holidaycheck-Hotelbewertungsmöglichkeit bei Trustyou ist für uns ein weiterer konsequenter Schritt, es für Hoteliers noch einfacher zu machen, mit Hilfe zufriedener Gäste neue Gäste für das Hotel zu erreichen“, sagt Georg Ziegler, Head of B2B der Holidaycheck AG. „Die Trustyou Integration bietet dem Hotelier einen effektiven Weg, die eigene Präsenz bei Holidaycheck mit aktuellen Gästestimmen zu fördern und damit Sichtbarkeit für das eigene Angebot zu schaffen, um potenzielle Kunden bei der Wahl des Hotels für das eigene Haus zu gewinnen.“

Trustyou bietet speziell für die Reise- und Hotelbranche entwickelte Möglichkeiten des Reputationsmanagements:

  • Das Sammeln von Bewertungen durch kostenlose Online Gästebefragung
  • Zugang zu Bewertungen, Tweets und Posts rund um die Uhr
  • Vergleich des eigenen Standings gegenüber Mitbewerbern
  • Identifikation von Stärken und Schwächen
  • Unkomplizierte Integration der Daten auf der Website oder Facebook-Präsenz
  • Ermittlung eines Trust Scores, der die Gesamtheit der Gästemeinungen bündelt
  • Für die Nutzung genügen Internet-Zugang und Browser

Juli 2012 – Holidaycheck.de wächst: Das Tochterunternehmen der börsennotierten Burda-Holding Tomorrow Focus übernimmer nach Angaben der „fvw“ 51 Prozent am niederländischen Wettbewerber zoover.com. Der Kaufpreis belaufe sich nach Angaben der gewöhnlich gut informierten Touristik-Fachzeitschrift auf 21 Millionen Euro und werde in bar beglichen. Zoover-Gründer Erwin Rooymans gebe seine Anteile vollständig ab. Die verbleibenden 49 Prozent würden von Gründer Bas Rasker sowie von weiteren Altgesellschaftern gehalten.

zoover.de

„Für die Übernahme dieser restlichen Anteile wurden weitere Vereinbarungen unterzeichnet, die zu einer vollständigen Übernahme der Gesellschaft bis 2017 führen können“, berichtet die „fvw“. Die Geschäftsführung des Unternehmens verbleibe bei CEO Stephan Bosman und Bas Rasker.

Zoover.com verzeichnet nach Unternehmensangaben monatlich bis zu 15 Millionen Unique Visitors. 30 Prozent des Traffics kommen aus den Niederlanden, 70 Prozent ist international. Kernmärkte sind die Niederlande, Belgien, Frankreich, Deutschland und Polen.