Archiv

Schlagwort-Archive: IDeaS

März 2017 – IDeaS Revenue Solutions wächst: Mit der jüngsten Übernahme von Smart Space geht an den lukrativen MICE-Markt. Mit der Cloud-Lösung analysieren Hoteliers ihre Geschäftstrends und der Betriebsleistung von Tagungs- und Veranstaltungsflächen. Event Manager können die Software zur mühelosen Planung, Verwaltung und Preisgestaltung ihrer Veranstaltungsflächen Lösungen für dynamische Daten und visuelle Analysen einsetzen.

Smart Space Dashboard

Durch die Kombination von Smart Space mit der Lösungs-Suite von IDeaS für das Hotel Revenue Management schließt IDeaS die Lücke zwischen dem Revenue Management und dem Vertrieb und Marketing von Veranstaltungsflächen und wird somit der Anforderung an Technologieanbieter gerecht, Hotels einen ganzheitlichen Ansatz für die kombinierte Vertriebs- und Revenue Management-Strategie bereitzustellen.

„Wir führen unser Know-how im Revenue Management und die auf den Vertrieb und die Strategie für Veranstaltungsflächen ausgerichteten Funktionen von Smart Space zusammen. Dadurch ermöglichen wir es unseren Kunden, bei Vertrieb, Vermarktung und Verwaltung ihrer Veranstaltungsflächen weitaus präziser und zielgerichteter als je zuvor vorzugehen“, so Sanjay Nagalia, Chief Operating Officer bei IDeaS. „Diese Akquisition bietet eine beispiellose Gelegenheit, die bislang voneinander abgeschotteten Funktionsbereiche zusammenzuführen und das Revenue Management in den Geschäftsbereich Veranstaltungen zu integrieren. Wir freuen uns, Smart Space bei IDeaS begrüßen zu können.“

Umsatzpotenziale bei Veranstaltungsflächen
Die weltweiten Ausgaben für Tagungen und Veranstaltungen steigen auch weiterhin. Es ist daher umso wichtiger, dass Hotelmanager ebenso wie Event Manager das gesamte Ausmaß der Geschäfte mit Gruppen kennen. Smart Space stellt durch die übersichtliche Darstellung der Konferenz- und Veranstaltungsnachfrage in einem leistungsstarken Online-Tool eine feste Verbindung zwischen Revenue Management und Event Sales her. Es zieht nahtlos Daten für die strategische Verwaltung von Konferenzen und Veranstaltungen aus anderen Vertriebs-Tools ein und ermöglicht somit eine gemeinsame und optimierte Preisgestaltung für die Geschäfte mit Gruppen.

Smart Space ist in London ansässig. Details der Transaktion werden nicht offengelegt. Die bestehenden Kundenverträge von Smart Space gehen auf IDeaS über und werden zu den bereits bestehenden Bedingungen erfüllt.

November 2013 – So sieht die Zukunft der New Generation Hotels – zumindest teilweise – aus: Die Analyse von Gästebewertungen fließt in die Preisgestaltung ein. IDeaS stellte nun erstmals ein Tool zum sog. Reputationsmanagement-Pricing, das zusammen mit Brand Karma und Review Pro entwickelt wurde, vor. Die Reputationsmanagement-Pricing-Funktion wird in die „Revenue Management System“-Preisanalyse von IDeaS einbezogen und befindet sich derzeit im Beta-Stadium und wird voraussichtlich ab Mitte 2014 allgemein verfügbar sein.

Hotel Bewertungen - Reputation

Das neue Pricing-System soll Hotels heöfen, bessere Preisentscheidungen zu treffen, in dem Meinungen und Stimmungen aus Social-Media-Netzwerken werden. „Die meisten Hoteliers verstehen, dass Social-Media-Bewertungen ihre Fähigkeit zur Kundengewinnung und -bindung beeinflussen, aber sie haben keine passenden Programme, um zu berechnen, wie sich diese auf die Preisgestaltung auswirken”, sagte Sanjay Nagalia, Chief Operating Officer und Mitgründer von IDeaS Revenue Solutions. „Dies ist die branchenweit erste integrierte Lösung, die in Zusammenhang stellt, wie ein Hotel online wahrgenommen und bewertet wird und inwieweit dies die Preisgestaltung beeinflussen sollte.”

Das Reputationsmanagement-Pricing ist eine zusätzliche Funktion innerhalb des Best Available Rate-Moduls für das IDeaS-System. „Die Funktion wird bestehenden und künftigen Kunden einen schnellen und automatisierten Weg bieten, um ihre Online-Reputation sowie die von Wettbewerbern in Bezug auf das jeweilige Preiswettbewerbsumfeld zu bewerten, um Zimmerpreise effektiver zu bestimmen und Umsatzwachsum zu fördern“, heßt es in einer Pressemitteilung.

„Da die Bedeutung von Online-Reputation weiter zunimmt, suchen immer mehr Hotels nach Wegen, um die Kapitalrentabilität eines ausgezeichneten Rufs zu ermitteln”, sagte Morris Sim, CEO und Mitbegründer von Brand Karma. „Wir freuen uns über die Enwicklung eines Programms, das die Online-Reputation eines Hotels automatisch bewertet, so dass Hoteliers diese Informationen nutzen können, um ihre Preise wettbewerbsfähiger zu gestalten.”

Neben einer Best-Available-Rate-Preisanalyse, die auf Informationen von Ankunftsdatum, Aufenthaltsdauer und Konkurrenzpreisen basiert, ermöglicht das Reputationsmanagement-Pricing-Programm von IDeaA, Daten von Hunderten von Online-Reisebüros, Bewertungs- und Social-Media-Plattformen – u.a. tripadvisor.com, expedia.com und booking.com – einzukalkulieren.

„Die Hotellerie hat einen Anstieg in der Einbeziehung von sozialen Analysen in Revenue-Management-Entscheidungen verzeichnet, da die Bedeutung von Online-Bewertungen für Hoteliers weiter zunimmt. Unsere Zusammenarbeit mit IDeaS folgt auf eine bahnbrechende Studie der Cornell Universität, die belegt, dass Hotels ihr Finanzergebnis effektiv durch die Verbesserung ihrer Online-Kundenzufriedenheit steigern können“, sagte RJ Friedlander, CEO von Review Pro. Laut den Studienergebnissen kann ein Ein-Punkt-Anstieg von Review Pros 100-Punkte-Online-Reputations-Bewertung, dem Global Review Index, zu einem Anstieg von bis zu 0,89 Prozent im Preis führen sowie zu einem Anstieg von 0,54 Prozent der Belegung und einem Wachstum von 1,42 Prozent des Revpar.

Juli 2013 – Hilton Worldwide und IDeaS Revenue Solutions gaben heute ihre Vereinbarung über den weiteren Einsatz des „G3 Revenue Management System“ (G3 RMS) in über 2.700 Hampton Hotels und anderen Focused Service Hotels aus dem globalen Markenportfolio von Hilton Worldwide bekannt. Aufbauend auf einem einjährigen Pilotprogramm, unterstützt die Vereinbarung Hilton Worldwides Global Revenue Optimization (GRO) Initiative, die entwickelt wurde, um Hoteliers dabei zu helfen, Zimmerverfügbarkeit und Preisfindung besser zu verwalten, und so den Umsatz und Gewinn eines jeden Hotels zu maximieren. Diese Vereinbarung stellt eine wesentliche Erweiterung der 15-jährigen Beziehung zwischen Hilton Worldwide und IDeaS dar.

Das „G3 RMS“ – das in vorhandene Systeme integriert wird, um einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten – wird historische und laufende Geschäftsentwicklungen überwachen und analysieren, und so eine unternehmensweite Ertragsoptimierung unterstützen. Es wird zudem wertvolle Daten und die Grundlage liefern, auf der Hilton Worldwide zukünftig analytische Anwendungen aufbauen kann.

Seit dem Beginn der Implementierung im Januar 2013 kommt das System in einer Reihe von Hotels der verschiedenen Marken aus dem Portfolio von Hilton Worldwide zum Einsatz, darunter Hampton Hotels, Hilton Garden Inn, Homewood Suites sowie Home2 Suites. Heute nutzen bereits mehr als 250 Objekte die Lösung, und Hilton Worldwide plant, die Implementierung in den Focused Service-Anwesen bis zum Sommer 2014 abzuschließen.

„Hilton Worldwide hat sich zum Ziel gesetzt, marktführend im Bereich Revenue Management zu werden”, sagt Chris Silcock, Global Head, Revenue Management, Online- und Regionalmarketing bei Hilton Worldwide. „Mit dem G3 RMS und anderen hochmodernen Analysetools entfällt das Mutmaßen beim Revenue Management und der Preisgestaltung. Und indem wir unseren Hotelbetreibern und -eigentümern dabei helfen, fundiertere Revenue Management-Entscheidungen zu treffen, positionieren wir sowohl uns als auch unsere Franchisenehmer für einen langfristigen wirtschaftlichen Erfolg.“

„IDeaS und SAS sind stolz darauf, sich mit Hilton Worldwide zusammenzuschließen, um der Hotellerie Innovationen im Bereich Pricing zu bieten”, sagt Brian Sterrett, Vice President Global Sales und Marketing bei IDeaS. „Diese Bekanntmachung ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg, IDeaS‘ Kunden sowie anderen führenden Marken, die eine verbesserte Umsatzentwicklung verfolgen, die nächste Generation unseres G3 RMS zur Verfügung zu stellen.”

Die Entwicklungspartnerschaft zwischen Hilton Worldwide, IDeaS und IDeaS‘ Mutterunternehmen SAS war entscheidend für den Erfolg des G3 RMS. Im Jahr 2012 haben IDeaS und Hilton Worldwide erfolgreich ein Pilotprogramm mit dem G3 RMS abgeschlossen, das den Business Impact des Systems unter reelen Bedingungen validiert und als Testfeld für die E-Learning-Fähigkeiten des Systems gedient hat. Darüber hinaus basiert die G3 RMS-Lösung auf IDeaS’ über 20-jähriger Branchenerfahrung bei der Bereitstellung von Revenue-Lösungen an mehr als 2.400 Hotels von mehr als 70 Marken.

„Die Teams von IDeaS und SAS haben hervorragende Arbeit geleistet, der Hotelbranche eine anspruchsvolle, aber zugängliche Pricing-Lösung zur Verfügung zu stellen”, sagt Dr. Radhika Kulkarni, Vice President of Advanced Analytics, R&D bei SAS. „Unsere jüngste Zusammenarbeit mit IDeaS am G3 RMS führt die Wissenschaft des Revenue Managements in der Hotellerie in ganz neue Höhen und dient der Branche als ein Zeichen für kommende spannende Innovationen aus dem Hause IDeaS und SAS.”

Das „G3 RMS“ von IDeaS ist derzeit nur begrenzt verfügbar; die allgemeine Verfügbarkeit ist für 2014 geplant.