Archiv

Schlagwort-Archive: Revenue Management

Juni 2017 – Die Expedia-Gruppe führt nun „Rev+“ offiziell auch in Deutschland ein. Das Revenue-Management-Tool bietet wertvolle Daten und Einblicke, die es Partnerhotels ermöglichen, strategische Entscheidungen zu treffen, um ihren Umsatz zu optimieren. Mit „Rev+“seien keine zusätzlichen Kosten verbunden und es sei keine gesonderte Anmeldung erforderlich, teilte Expedia mit.

Expedia Rev+ 

„Wir bei Expedia befinden uns gerade in einer spannenden Entwicklungsphase, die es uns ermöglicht, Partnerhotels noch mehr technologische Dienstleistungen und Produkte anzubieten,“ sagt Benoit Jolin, Vice President der Abteilung Global Product bei Expedia. „Unsere Hotelpartner sind sich der Wichtigkeit der Daten, die wir zur Verfügung stellen, bewusst und haben uns deswegen um zusätzliche Unterstützung sowie weitere Einblicke und Informationen gebeten, um ihre Umsatzstrategie wirkungsvoller gestalten und schneller informierte Geschäftsentscheidungen treffen zu können. Rev+ wurde basierend auf diesem Feedback entwickelt und ist das Ergebnis monatelanger Tests der ersten Version des Produkts. Wir werden auch weiterhin auf das Feedback und die Anregungen unserer Partner bauen, um Rev + weiter zu verbessern und ein optimales Revenue Management zu ermöglichen.“

Als globales Unternehmen mit mehr als 200 Reise-Websites und fast 385.000 Partnerhotels weltweit verfügt Expedia über eine geeignete Größe, um Partnern umfassende und detaillierte Analysen an die Hand geben zu können, die einen Unterschied für ihr Geschäft machen. Derzeit sind folgende Funktionen verfügbar:

  • Preiskalender:  Eine umfassende Ansicht der Preise eines Hotels im Vergleich zu seinem Konkurrenzumfeld in den nächsten 365 Tagen.
  • Markt-Benachrichtigungen: Ein Benachrichtigungssystem, das unseren Hotelpartnern dabei hilft, immer über die letzten relevanten Änderungen in ihrem Markt informiert zu sein.
  • Detailübersicht: Zusätzliche Einblicke zu den Ereignissen an einem bestimmten Tag. Dazu gehören die erwartete Nachfrage und bekannte Events.
  • Preistrends des Konkurrenzumfelds: Die Preistrends eines Hotels im Vergleich zu denen seines Konkurrenzumfelds im Lauf der Zeit.

März 2016 –Booking Suite“ stellt nun zur ITB in Berlin eine neue, weiterentwickelte Version des „Rate Managers“, seines Revenue-Management-Produkts, vor. „Booking Suite“ von booking.com ermöglicht es Unterkunftsanbietern, durch den Einsatz intelligenter Software und Services ihren Geschäftserfolg zu stärken und ihre Marke zu pflegen. Die neue Version des „Rate Managers“ ist jetzt weltweit verfügbar und bietet neue Gruppenpreisfunktionen. In Kürze gibt es zudem ein Dashboard in neuem Design, mit dem es für Unterkunftsbesitzer noch einfacher wird, auf eine Vielzahl von Echtzeit-Preisempfehlungen zuzugreifen.

Booking Suite

Die „Booking Suite“-Plattform integriert alle gängigen Reservierungssysteme, Schnittstellen, Social Media-Kanäle und Unterkunftsmanagementsysteme, einschließlich des Hochladens von Preisen mit nur einem Klick. Als cloud-basierte Lösung ist der „Rate Manager“ einfach einzurichten und zu nutzen. Eine separate Softwareinstallation ist nicht erforderlich. Die Unterkunftsanbieter können ihr Abonnement jederzeit kündigen, wenn sie mit dem Produkt nicht zu 100 Prozent zufrieden sind.

Kern der neuen Plattform bilden Prognosemodelle, die mittels maschinellen Lernens die kontinuierlichen Buchungsmuster analysieren. Dabei werden zugleich Saisonalität, spezielle Events und Wettbewerberpreise einbezogen. Anhand aggregierter Nachfragedaten und ergänzenden Variablen bestimmt der „Rate Manager“ die geeignetsten Raten. Hierdurch kann die neue Plattform die optimalen Preise für jeden Tag und Preistyp berechnen – und so den Umsatz optimieren. Der „Rate Manager“ generiert täglich bereits mehr als fünf Millionen Echtzeit-Preisempfehlungen für Unterkunftsanbieter auf der ganzen Welt.

„Die strategische Preisoptimierung für verschiedene Zimmerarten über mehrere Vertriebskanäle hinweg ist für viele Unterkünfte eine tägliche Herausforderung, der sich jeder stellen muss, wenn er in einer zunehmend digitalen Welt wettbewerbsfähig bleiben will“, sagte Rob Ransom, Global Director von „Booking Suite“. „Durch die Weiterentwicklungen wird das Tool noch präziser und zuverlässiger. Außerdem kann der Nutzer diese Preisempfehlungen nun mit nur einem Klick sofort auf alle Kanäle übertragen.“

SABRE LOGOSeptember 2014 – Fokus auf Individualhotels: Mit der Übernahme von Genares will sich Sabre den Zugang zu privaten Hotels und kleinen Hotelgruppen erleichtern. Einzelheiten zu dem Unternehmenskauf wurden nicht mitgeteilt.

Die Technologie von Genares (zentrales Reservierungssysteme, Revenue Management-System und Hotelmarketing-Lösungen für über 2.300 unabhängige Hotels und Hotelketten) werden integriert, die Mitarbeiter wechseln zu Sabre Hospitality Solutions. „Genares ist branchenweit bekannt für seine Verpflichtung zu hervorragendem Kundenservice und verfügt über eine große Branchen-Expertise – beides ergänzt sich optimal mit Sabre“, erklärte Alex Alt, President von Sabre Hospitality Solutions.

Sabre ist einer der führenden Anbieter in Sachen Travel Technology und betreut rund 18.000 Hotels in 157 Ländern. Sabre betreibt ebenfalls einen führenden globalen Travel Marketplace, der 2013 Reiseprodukte im geschätzten Wert von über 100 Milliarden US-Dollar umgesetzt hat, indem Sabre Reiseanbieter mit ihren Kunden zusammenbringt. Hauptsitz von Sabre ist Southlake, Texas. Das Unternehmen ist in rund 60 Ländern weltweit tätig.

Dezember 2013 – Ziel ist es, Umsatz und Gewinn eines Hotels zu steigern: Poweryourroom.com arbeitet nun seit einem Jahr stark am Revenue Management. 150 Hotelpartner vertrauen Unternehmensgründerin Ellen Huerst und ihrem Team.

Ellen Hürst

PowerYourRoom.com hat mit den Softwarelösungen „Price Your Room“ und „Compare Your Room“ zwei innovative Instrumente für ein strukturiertes Revenue Management geschaffen. Die anwenderfreundlichen Lösungen ermöglichen es Hotels, die optimalen Raten für die einzelnen Tage zu definieren. „Dass unsere Idee so großen Anklang im deutschen und europäischen Hotelmarkt finden würde, habe ich mir nicht träumen lassen“, sagte Frau Hürst.

2011 gründete Ellen Hürst mit ihren zwei Partnern Klimis Messios und Idan Velleman poweryourroom.com mit dem Ziel, Produkte für den Bereich Revenue Management zu entwickeln, die eine strukturierte Herangehensweisean die Ratenfindung bieten. Aus ihren vorherigen Positionen kannten sie die Grenzen und Schwachstellen ähnlicher Produkte, die es bereits auf dem Markt gibt und sie wollten vor allem unabhängigen Hotels und Hotelgruppen Lösungen anbieten, die diese in ihrem Revenue Management unterstützen. Im Oktober konnte Ellen Hürst mit den JJW Hotels Wien, Mitglied bei den Leading Hotels of the World, den 150. Kunden begrüßen.

„Ich freue mich sehr, dass wir Horst Mayer, General Manager der JJW Hotels, von priceyourroom.com begeistern konnten. Die Hotelgruppen im Fünf-Sterne-Segment nutzt für beide Hotels der Gruppe, das Grand Hotel Wien und das The Ring, sowohl unser Ratenempfehlungsprogramm ‚Price Your Room‘ als auch den Rate Shopper ‚CompareYourRoom’“, berichtete Ellen Hürst. Den Sprung in die Selbstständigkeit zu wagen, war sicherlich ein großer Schritt, aber Ellen Hürsthat mit ihren Partnern Produkte geschaffen, die auf die Bedürfnisse der Zielgruppe genau zugeschnitten sind und auch Horst Mayer bestätigt: „PriceYourRoom hilft uns sehr, Zeiträume zu definieren, wo es Luft nach oben gibt und ich an einzelnen Tagen die Durchschnittsrate noch anheben kann. PriceYourRoom ist ebenso wie CompareYourRoom ein strukturiertes und anwenderfreundliches System, was unser Revenue Management optimiert. Außerdem gibt es einen deutschsprachigen Support, der jederzeit bei Fragen und vor allem beim Aufsetzen des Systems behilflich ist.“

Juli 2013 – Hilton Worldwide und IDeaS Revenue Solutions gaben heute ihre Vereinbarung über den weiteren Einsatz des „G3 Revenue Management System“ (G3 RMS) in über 2.700 Hampton Hotels und anderen Focused Service Hotels aus dem globalen Markenportfolio von Hilton Worldwide bekannt. Aufbauend auf einem einjährigen Pilotprogramm, unterstützt die Vereinbarung Hilton Worldwides Global Revenue Optimization (GRO) Initiative, die entwickelt wurde, um Hoteliers dabei zu helfen, Zimmerverfügbarkeit und Preisfindung besser zu verwalten, und so den Umsatz und Gewinn eines jeden Hotels zu maximieren. Diese Vereinbarung stellt eine wesentliche Erweiterung der 15-jährigen Beziehung zwischen Hilton Worldwide und IDeaS dar.

Das „G3 RMS“ – das in vorhandene Systeme integriert wird, um einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten – wird historische und laufende Geschäftsentwicklungen überwachen und analysieren, und so eine unternehmensweite Ertragsoptimierung unterstützen. Es wird zudem wertvolle Daten und die Grundlage liefern, auf der Hilton Worldwide zukünftig analytische Anwendungen aufbauen kann.

Seit dem Beginn der Implementierung im Januar 2013 kommt das System in einer Reihe von Hotels der verschiedenen Marken aus dem Portfolio von Hilton Worldwide zum Einsatz, darunter Hampton Hotels, Hilton Garden Inn, Homewood Suites sowie Home2 Suites. Heute nutzen bereits mehr als 250 Objekte die Lösung, und Hilton Worldwide plant, die Implementierung in den Focused Service-Anwesen bis zum Sommer 2014 abzuschließen.

„Hilton Worldwide hat sich zum Ziel gesetzt, marktführend im Bereich Revenue Management zu werden”, sagt Chris Silcock, Global Head, Revenue Management, Online- und Regionalmarketing bei Hilton Worldwide. „Mit dem G3 RMS und anderen hochmodernen Analysetools entfällt das Mutmaßen beim Revenue Management und der Preisgestaltung. Und indem wir unseren Hotelbetreibern und -eigentümern dabei helfen, fundiertere Revenue Management-Entscheidungen zu treffen, positionieren wir sowohl uns als auch unsere Franchisenehmer für einen langfristigen wirtschaftlichen Erfolg.“

„IDeaS und SAS sind stolz darauf, sich mit Hilton Worldwide zusammenzuschließen, um der Hotellerie Innovationen im Bereich Pricing zu bieten”, sagt Brian Sterrett, Vice President Global Sales und Marketing bei IDeaS. „Diese Bekanntmachung ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg, IDeaS‘ Kunden sowie anderen führenden Marken, die eine verbesserte Umsatzentwicklung verfolgen, die nächste Generation unseres G3 RMS zur Verfügung zu stellen.”

Die Entwicklungspartnerschaft zwischen Hilton Worldwide, IDeaS und IDeaS‘ Mutterunternehmen SAS war entscheidend für den Erfolg des G3 RMS. Im Jahr 2012 haben IDeaS und Hilton Worldwide erfolgreich ein Pilotprogramm mit dem G3 RMS abgeschlossen, das den Business Impact des Systems unter reelen Bedingungen validiert und als Testfeld für die E-Learning-Fähigkeiten des Systems gedient hat. Darüber hinaus basiert die G3 RMS-Lösung auf IDeaS’ über 20-jähriger Branchenerfahrung bei der Bereitstellung von Revenue-Lösungen an mehr als 2.400 Hotels von mehr als 70 Marken.

„Die Teams von IDeaS und SAS haben hervorragende Arbeit geleistet, der Hotelbranche eine anspruchsvolle, aber zugängliche Pricing-Lösung zur Verfügung zu stellen”, sagt Dr. Radhika Kulkarni, Vice President of Advanced Analytics, R&D bei SAS. „Unsere jüngste Zusammenarbeit mit IDeaS am G3 RMS führt die Wissenschaft des Revenue Managements in der Hotellerie in ganz neue Höhen und dient der Branche als ein Zeichen für kommende spannende Innovationen aus dem Hause IDeaS und SAS.”

Das „G3 RMS“ von IDeaS ist derzeit nur begrenzt verfügbar; die allgemeine Verfügbarkeit ist für 2014 geplant.