Archiv

Schlagwort-Archive: Service

Dezember 2017 – Bereits im Juli 2017 wurde die Speed Drink App erstmals im Herzschlag Brandenburg an der Havel getestet. Die App hat die Testphase bestanden, welche nun abgelöst wird von der verbesserten 2.0 Version. Nun wird auch in ganz Deutschland die neuartige App in den verschiedensten Einrichtungen installiert.

Es gibt nun ein neues, modernes Design der App sowie des Systems für die Lokale und neue Möglichkeiten zu entdecken. Die Oberflächen für den Gastronomen und deren Gäste sind nun noch benutzerfreundlicher gestaltet.

Die Möglichkeiten erstrecken sich vom Bestellen aus der Karte oder zum Mitnehmen, über das Reservieren von Tischen und bargeldlosem Bezahlen, bis hin zum Kellner-Ruf per Knopfdruck. Und das alles per App und ohne das oftmals lange Warten auf das Personal. Innovativer kann Zeit sparen für Kunden und Lokal nicht sein.

Speed Drink App

Die Anwendung dieses Systems ist äußerst vielseitig und kann fast in allen gastronomischen Lokalen verwendet werden. Dabei stellt das Speed Drink System einen zusätzlichen Service dar, welchen die Gastronomen ihrer Kundschaft bieten können. Für die Liebhaber der klassischen Bestell-Methode geht also nicht unbedingt etwas verloren.

Advertisements

HRS präsentiert mit "Travel Care" den schnellsten Kulanz-Service unter den Hotelportalen / Um dem Serviceanspruch der Kunden noch gerechter zu werden, erweitert das Hotelportal mit "Travel Care" ab sofort seinen Kundenservice für registrierte Nutzer um weitere Vorteile

April 2016 – Eine hohe Qualität und Kundenzufriedenheit haben beim Hotelportal HRS oberste Priorität. Bei aller Sorgfalt können trotzdem hin und wieder Reklamationen auftreten, etwa im Fall eines überbuchten Hotels oder einer fehlerhaften Kreditkartenbelastung. Um dem Serviceanspruch der Kunden noch gerechter zu werden, erweitert das Hotelportal mit „Travel Care“ ab sofort seinen Kundenservice für registrierte Nutzer um weitere Vorteile. In diesem Zusammenhang garantiert HRS den „My HRS Kunden“, sich spätestens innerhalb von 24 Stunden auf jedes Anliegen zurück zu melden. Innerhalb weiterer 48 Stunden klärt das Hotelportal den Fall. Bei einem Erstattungsanspruch gegen das Hotel tritt HRS in Vorkasse, damit der Kunde schnell sein Geld zurück erhält und sich nicht weiter darum kümmern muss. Dies macht „Travel Care“ zum schnellsten Kulanzservice unter den Hotelportalen – von der Buchung bis zur Abreise.

Typische Kulanzfälle sind beispielsweise Überbuchungen oder Qualitätsmängel während des Aufenthalts. Ist das Hotel überbucht, vermittelt HRS dem Kunden auf Wunsch ein anderes Hotel und übernimmt etwaige Mehrkosten. Bei Qualitätsmängeln prüft HRS in Absprache mit dem Hotel einen Erstattungsanspruch für den Kunden. Einen Mangel, also eine erhebliche Abweichung von der gebuchten Leistung, müssen Kunden innerhalb von 24 Stunden beim „My HRS“ Kundenservice melden. Dort prüfen die Mitarbeiter jeden Fall einzeln mit dem Kunden. Das Service-Team steht dafür rund um die Uhr und sieben Tage pro Woche zur Verfügung – unter einer Kölner Telefonnummer (0221 / 2077 4663) statt einer teuren Servicerufnummer, wie sie in vielen Branchen üblich ist. Diese Nummer steht exklusiv registrierten Kunden („My HRS“) zur Verfügung, um eine schnelle Bearbeitung zu garantieren.

„Der Kunde steht bei HRS seit jeher im Fokus. Mit diesem Service begleiten und betreuen wir ihn rund um seinen Hotelaufenthalt – von der Buchung über den Aufenthalt selbst bis zur Abreise und darüber hinaus“, sagt Sven-Eric Stein, Leiter des Kundenservice bei HRS. „Unser Verständnis vom besten Service ist es, dass wir immer für unsere Kunden da sind und schnell helfen, wenn es nötig ist.“ Natürlich bietet HRS weiterhin allen Kunden – ob registriert oder nicht – die bisherigen Serviceleistungen an. Diese allerdings ohne zeitliches Versprechen und ohne Vorleistung im Kulanzfall. Der Serviceanspruch von HRS wird regelmäßig im Zuge von Qualitätsprüfungen und Siegeln herausgestellt. So etwa beim Wettbewerb „Top Service Deutschland 2015“, der vom Markforschungsunternehmen ServiceRating, der Universität St. Gallen sowie dem Handelsblatt ausgerichtet wird. Auch die Stiftung Warentest kürte im vergangenen Jahr HRS zum Testsieger unter den Hotelportalen (Ausgabe 9/2015).

Dezember 2013 – Zuvorkommender Service noch vor der Anreise: Das Hotel Edelweiss & Gurgl in Obergurgl in Tirol setzt auf Text- und Video-Chats, um Hotelgästen umfassend und sofort beraten zu können.

Hotel Edelweiss & Gurgl in Obergurgl: High-Class-Service jetzt auch online per Video-Chat
Hotel Edelweiss & Gurgl in Obergurgl: High-Class-Service jetzt auch online per Video-Chat

Anrufe sind out, eMails zu langsam: „Die Website spiegelt unser Hotel, unser Angebot und unsere Philosophie wieder. Gäste können bereits zuhause einen digitalen Abstecher in ihren Urlaub nach Obergurgl machen. Und das Beste daran: Wir können zum Zeitpunkt des höchsten Kaufinteresses mit dem Kunden in Echtzeit kommunizieren“, so Michael Anfang, Sales und Marketing Manager im Edelweiss & Gurgl.

Als Chat-Tool dient „Live-Hilfe“ von Vee 24. „Menschen möchten von Menschen kaufen!“, weiß Dolores Fender, Reservierungsleiterin im Edelweiss & Gurgl. Sie hat bereits über 6.000 Chats mit interessierten Kunden geführt und ist sicher, dass Gäste in einer technologiegesteuerten Zeit, vor allem auf Leistungen Wert legen, die die Technik nicht abdeckt. Leistungen wie persönlicher Kontakt, ehrliche und zuvorkommende Beratung oder auch die Organisation von An- und Abreise sowie sämtliche Zusatzleistungen.

„Durch die Live-Hilfe beschleunigen wir die Prozesse zwischen Information, Angebot und Buchung. In kürzester Zeit haben unsere Mitarbeiter die Bedürfnisse und Vorlieben des Gastes ermittelt und stimmen sein Angebot gezielt darauf ab. Das hat unsere Conversion und den Zusatzverkauf nach oben gebracht“, sagte Michael Anfang. Über 50 Prozent der Chat-Nutzer geben ihre Adressdaten ab, wünschen ein Angebot oder buchen.

Juni 2013 – Ein „sehr gut“ bekommt allerdings niemand: Beim Test der Hotelbuchungsportale von Nachrichtensender N24 und der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien schneidet hrs.de als Testsieger ab. Mit 85 Prozent erreicht der Kölner Buchungsservice die Note „gut“. Knapp dahinter auf Platz 2 liegt dem neuen Servicecheck zufolge booking.com mit 84 Prozent. Hotel.de, Schwesterportal von hrs.de, kommt mit 77 Prozent (Note „befriedrigend“) auf Rang 3.

Testsieger bei Hotelportalen ist HRS - Knapp dahinter auf Platz 2 liegt booking.com - hotel.de auf Rang 3 - Servicecheck von N24

„Testsieger hrs.de bietet die ideale Plattform für denjenigen, der Wert auf ein transparentes Portal mit hohem Komfort und Einfachheit bei der Reservierung legt. Wem vor allem ein günstiger Preis am wichtigsten ist, sollte über booking.com buchen. Hier findet man zudem den besten Kundendienst“, lautet das Testergebnis. Die Leistungen in den Kategorien Preise & Konditionen, Angebotsbreite, Internetauftritt, Transparenz und Komfort wurden durch Experten analysiert. Der Kundendienst wurde durch qualifizierte und verdeckte Tester bewertet. In die Kategorien Preise & Konditionen sowie Angebotsbreite flossen insgesamt über 780 Hotelrecherchen ein. Der Kundendienst wurde pro Anbieter zehn Mal per E-Mail und fünf Mal telefonisch getestet.

Im Bereich Preise & Konditionen zeigten die Hotelportale große Schwankungen. Während booking.com mit den günstigsten Preisen überzeugt, verlangen einige Anbieter bis zu 67 Prozent mehr als die hoteleigene Website. Ebenfalls sehr gute Preise bietet opodo.de, da dort das Buchungssystem von booking.com eingebunden ist. In einigen Fällen bot allerdings auch die hoteleigene Website den günstigsten Preis. Über das größte Angebot im Test verfügte hrs.de, aber auch bei hotel.de, booking.com und opodo.de kann man aus einer sehr breiten Auswahl verfügbarer Hotels wählen.

Sieger in der Kategorie Internetauftritt wurde hrs.de. Hier findet man neben einer übersichtlichen Seite auch die umfangreichsten Such- und Filtermöglichkeiten sowie die ausführlichsten Hoteldarstellungen. Hrs.de konnte auch in der Kategorie Komfort mit Bestwerten punkten. Ebenfalls sehr gute Internetauftritte bieten expedia.de und venere.com. Auch in der Kategorie Transparenz ist hrs.de führend, gefolgt von booking.com, opodo.de, expedia.de und venere.com. Entscheidend waren hier Faktoren wie die Klarheit der Stornierungsbedingungen, die Auffindbarkeit und Verständlichkeit von FAQs und AGBs sowie die Angaben zu den einzelnen Angeboten. Im Bereich Komfort teilt sich hrs.de den ersten Platz mit hotel.de. Beide Anbieter punkten dabei mit hohen Werten bei Einfachheit und Bequemlichkeit im Buchungsprozess.

Das größte Defizit zeigten die von uns untersuchten Hotelportale im Bereich des Kundendienstes. Verbesserungspotential besteht hier sowohl beim telefonischen als auch beim E-Mail-Support. So waren einige Anbieter gar nicht oder nur sehr schwierig telefonisch zu erreichen. Auf E-Mail-Anfragen wurde insgesamt nur in gut 50 Prozent der Fälle geantwortet. Aber auch die Hilfsbereitschaft wies zum Teil Mängel auf. Während sich die Mitarbeiter von booking.com, die auch den Sieg in der Kategorie Kundendienst erzielen konnten, meist interessiert am Anliegen des Kunden zeigten, fehlte die Motivation zur Lösungsfindung bei anderen des Öfteren. Entsprechend waren die erhaltenen Antworten auf die Testanfragen auch nicht bei allen Anbietern zufriedenstellend und hilfreich.

November 2012 – Neues Geschäftsfeld im Internet: Philipp Dostal, Co-Gründer von hotel.de (gehört zur HRS-Gruppe) startete nun mit seinem ehemaligen Arbeitskollegen Sascha Arndt das Benchmark-Tool hotelscreening.de. Mit dem Rechercheservice können Hoteliers die Preise von Mitbewerbern überwachen.

hotelscreening.de: Benchmark-Tool zur Preisüberwachung von Hotel-Mitbewerbern
hotelscreening.de: Benchmark-Tool zur Preisüberwachung von Hotel-Mitbewerbern

Die Preise und Verfügbarkeiten werden bei den führenden Online-Buchungsportalen recherchiert und mindestens einmal täglich – meistens nachts – aktualisiert. „Zeitkritische Daten, z.B. Last-Minute-Preissenkungen werden mehrmals täglich überprüft und ggf. aktualisiert“, so Dostal. Jedoch rät der Hotelmarketing-Experte dazu, vor einer Preisanpassung die Raten der Mitbewerber „noch einmal auf den Portalen direkt verifizieren.“ Denn Hotelpreise werden bekanntlich ja sehr häufig und kurfristig geändert.

Hotelscreening.de kann kostenfrei einen Monat lang getestet werden. Der Service kostet von 14,95 Euro monatlich (Probierpaket: 1 Mitbewerber im Preisvergleich) bis zu 69,95 Euro im Monat (Profipaket: bis zu 30 Mitbewerber im Preisvergleich).

Neuer Vertriebskanal für Hotellerie erschließt 700 Millionen potenzielle Bucher weltweit – Einbindung von Videos, Fotos und Bewertungen möglich

Juni 2012 – Immer mehr Menschen nutzen soziale Netzwerke wie Facebook für ihre Reisevorbereitung. Mit einer eigenen Fanpage können Hotels potenzielle Gäste ansprechen und Buchungsanreize schaffen. Europas führendes Hotelportal hrs.de bietet seinen Hotelpartnern ab sofort eine kostenfreie Facebook-Applikation, mit der Hotels in wenigen Schritten eine grafisch aufbereitete und professionelle Unternehmensseite auf Facebook einrichten können samt Buchungsmöglichkeit. Mit dem neuen Tool erschließt hrs.de für seine Hotelpartner das weltweit größte soziale Netzwerk mit über 700 Millionen Nutzern als zusätzlichen Vertriebskanal. Für Buchungen über den hrs.de Hotel Tab bei Facebook zahlen Hoteliers eine reduzierte Kommission von drei Prozent.

Kostenfreie Facebook-App für Hotels von hrs.de

Neben dem Buchungsmodul können Hoteliers weitere verkaufsfördernde Informationen wie eine detaillierte Hotelbeschreibung, Fotos, Videos und Bewertungen von hrs.de Gästen schnell und einfach mit der hrs.de Applikation auf ihrer Facebook Seite integrieren. Hotels profitieren somit von der bestmöglichen Darstellung, steigern die Attraktivität ihres Auftritts und können sich so von Mitbewerbern absetzen.

Für Geschäftsführer Tobias Ragge stellt sich nicht die Frage, ob Hotels im Social Web aktiv sein sollten, sondern nur wie: „hrs.de ist ein starker Vermarktungspartner für die Hotellerie – auch im Social Web. Wir ermöglichen Hotels mit der neuen Anwendung einen optimalen Facebook-Auftritt und erschließen für sie diesen weltweiten Vertriebskanal. Gerade kleinen Hotels mit begrenztem Marketing-Budget bieten wir die Möglichkeit, sich auf Facebook ohne Zusatzkosten wie ein Profi zu präsentieren und potenzielle Gäste genau dort abzuholen, wo sie sich sowieso schon aufhalten.“

Auch aktuelle Studien wie der „PhoCusWright‘s European Consumer Travel Report“ belegen die wachsende Bedeutung von Social Media für die Hotellerie. Demnach nutzen mehr als die Hälfte der Reisenden soziale Netzwerke in unterschiedlichen Phasen des Reisezyklus. Facebook & Co. werden sowohl für die Informationssuche vor der Reise und auch immer stärker als Service- und Feedback-Kanal genutzt und sollten daher von Hotels als Teil des Marketing-Mix eingesetzt werden.

Weitere Informationen zu der neuen hrs.de Anwendung für Hoteliers unter:
www.facebook.com/hrs.de.hotelreservierung