Archiv

Schlagwort-Archive: Übernahme

SABRE LOGOSeptember 2014 – Fokus auf Individualhotels: Mit der Übernahme von Genares will sich Sabre den Zugang zu privaten Hotels und kleinen Hotelgruppen erleichtern. Einzelheiten zu dem Unternehmenskauf wurden nicht mitgeteilt.

Die Technologie von Genares (zentrales Reservierungssysteme, Revenue Management-System und Hotelmarketing-Lösungen für über 2.300 unabhängige Hotels und Hotelketten) werden integriert, die Mitarbeiter wechseln zu Sabre Hospitality Solutions. „Genares ist branchenweit bekannt für seine Verpflichtung zu hervorragendem Kundenservice und verfügt über eine große Branchen-Expertise – beides ergänzt sich optimal mit Sabre“, erklärte Alex Alt, President von Sabre Hospitality Solutions.

Sabre ist einer der führenden Anbieter in Sachen Travel Technology und betreut rund 18.000 Hotels in 157 Ländern. Sabre betreibt ebenfalls einen führenden globalen Travel Marketplace, der 2013 Reiseprodukte im geschätzten Wert von über 100 Milliarden US-Dollar umgesetzt hat, indem Sabre Reiseanbieter mit ihren Kunden zusammenbringt. Hauptsitz von Sabre ist Southlake, Texas. Das Unternehmen ist in rund 60 Ländern weltweit tätig.

Januar 2014 –  Last-Minute-Hotel-App geht an Schnäppchenportal: Secret Escapes, das aus der TV-Werbung bekannte Rabattportal für hochklassige Hotels, übernimmt Justbook. “Die Übernahme von Justbook ist ein aufregender und weiterer Schritt für uns, um unsere Marktführerschaft langfristig und nachhaltig auszubauen. Die innovative Mobile-Technologie von Justbook bietet eine ideale Ergänzung unseres Portfolios und stärkt unsere Position sowohl international als auch in Deutschland, wo wir bereits über 200.000 Mitglieder seit unserem Launch im Frühjahr 2013 verzeichnen können. 90 Prozent unserer Buchungen entstehen durch Zusatznachfrage, genau wie bei Justbook”, erläuterte Alex Saint, CEO von Secret Escapes. Die Justbook-Gründer Stefan Menden, Ognjen Zeric und Sebastian Fallert werden gemeinsam mit ihrem Team von 25 Mitarbeitern die deutsche Niederlassung von Secret Escapes leiten. Firmensitz ist Berlin.

Justbook App

Die Marke Justbook soll „vorerst“ bestehen bleiben. „Es wird noch deutlich mehr TV Werbung geben. Wir werden auch stark in Performancemarketing investieren“, sagte Ognjen Zeric.

Secret Escapes ist Großbritanniens Marktführer im Segment Online-Luxusreisen, mit exklusiven Hotel- und Reise-Angeboten für Mitglieder und einem Preisnachlass von bis zu 70 Prozent. Das Unternehmen mit Hauptsitz in London verfügt über vier Millionen Mitglieder in Großbritannien – mit einer kontinuierlichen Umsatzsteigerung von über 300 Prozent seit der Unternehmensgründung im Januar 2011. Mit der Übernahme von Justbook will Secret Escapes seine Position als europaweiter Luxusreisenanbieter im Online-Segment weiter ausbauen.

Justbook wurde im Dezember 2011 von Stefan Menden (Unternehmer), Ognjen Zeric (Germanwings), Florian Waldmann (Citibank, KKR) und Sebastian Fallert (Bain & Company) gegründet. Zu den Investoren gehören Business Angels, Index Ventures und DN Capital.

(Chicago, 09. September 2013) Groupon setzt weiterhin auf das Reisegeschäft: Mit der Übernahme von Blink, einem europäischen Anbieter von Last-Minute-Reisen wird die wachstumsstarke Reisesparte Groupon Getaways verstärkt.. Blink wird von Madrid aus betrieben und arbeitet mit über 2000 Hotels in acht europäischen Ländern zusammen. Über die Vertragsbedingungen wurde nichts weiter bekannt gegeben.

Blink„Die Kombination einer fantastischen Mobile-App, der Bestandsverwaltung von Liegenschaften für den gleichen Tag und eines Teams, das ganz versessen auf Mobile-Technologien und Last-Minute-Reisen ist, wird uns dabei helfen, unsere Reisesparte weiter auszudehnen und zur besten Anlaufstelle für tolle Übernachtungsangebote zu machen“, sagte Aaron Cooper, Senior Vice President von Groupon Getaways.

Die Mobile-App von Blink richtet sich an Reisende unterwegs, die einzigartige Hotels in angesagten Reisezielen in ganz Europa suchen, und ergänzt somit die bestehenden Reiseangebote von Groupon in Europa. „Der Einsatz von Groupon zur Ausdehnung seiner Reisesparte mit der Priorität, den Kunden ein erstklassiges Erlebnis zu bieten, passt hervorragend zu Blink“, sagte Blink-CEO und -Gründerin Rebecca Minguela. „Wir freuen uns darauf, weitere Beziehungen zu den besten Hotels in aller Welt aufzubauen und den Kunden dabei zu helfen, unschlagbare Angebote zu finden, auch wenn sie erst in letzter Minute buchen.“

Die Blink-App wird zu „Blink by Groupon“ umbenannt und separat weiterbetrieben, während das Team ein integriertes Erlebnis entwickelt, das die volle Breite der weltweiten Reiseangebote über Groupon Getaways ausnutzt. Groupon Getaways wurde 2011 lanciert und arbeitet mit Hotels und weiteren Partnerunternehmen zusammen, um ausgewählte Reiseangebote und -erlebnisse in 48 Ländern bereitzustellen.

Oktober 2012 – Das deutsche Bewertungsportal www.qype.com wurde nun vom großen US-Rivalen www.yelp.com übernommen. Die ist den Corporate Blog von yelp.com und qype.com zu entnehmen. Eine Kaufsumme für die Übernahme wurde nicht genannt.

qype.com

Yelp.com kann mit der Übernahme von qype.com (neunsprachig) die Position der Bewertungsportale in Europa entscheidend verstärken. Qype.com wurde 2006 von Stephan Uhrenbacher in Hamburg gegründet und verzeichnet nach eigenen Angaben rund 15 Millionen Besucher pro Monat sowie etwa fünf Millionen Beiträge. Yelp.com ist seit 2004 online und bietet rund 30 Millionen Beiträge; mehr als 78 Millionen Besucher rufen das Bewertungsportal monatlich auf.

yelp.com

Die Konzentration der Bewertungsportale für Hotels, Restaurants und touristischen Angeboten wird wohl weitergehen. Bei den rein auf Hotels fokussierten Bewertungsportalen führen holidaycheck.com und tripadvisor.com – hier tummeln sich noch einige andere Anbieter im Internet, allerdings weit abgeschlagen.

Juli 2012 – Holidaycheck.de wächst: Das Tochterunternehmen der börsennotierten Burda-Holding Tomorrow Focus übernimmer nach Angaben der „fvw“ 51 Prozent am niederländischen Wettbewerber zoover.com. Der Kaufpreis belaufe sich nach Angaben der gewöhnlich gut informierten Touristik-Fachzeitschrift auf 21 Millionen Euro und werde in bar beglichen. Zoover-Gründer Erwin Rooymans gebe seine Anteile vollständig ab. Die verbleibenden 49 Prozent würden von Gründer Bas Rasker sowie von weiteren Altgesellschaftern gehalten.

zoover.de

„Für die Übernahme dieser restlichen Anteile wurden weitere Vereinbarungen unterzeichnet, die zu einer vollständigen Übernahme der Gesellschaft bis 2017 führen können“, berichtet die „fvw“. Die Geschäftsführung des Unternehmens verbleibe bei CEO Stephan Bosman und Bas Rasker.

Zoover.com verzeichnet nach Unternehmensangaben monatlich bis zu 15 Millionen Unique Visitors. 30 Prozent des Traffics kommen aus den Niederlanden, 70 Prozent ist international. Kernmärkte sind die Niederlande, Belgien, Frankreich, Deutschland und Polen.